Sonntag, 29. Juni 2014

Ein Dirndl an 5 Abenden (Kleid ohne Schürze) - jetzt mit Foto!!

Jetzt ist das neue Dirndl schon fast einen Monat im Einsatz, aber ich habe immer noch kein Foto gemacht! Kaum zu glauben, dabei trägt es meine Große mit riesen Begeisterung!
Trotzdem stell ich jetzt mal die Schritt für Schritt Fotodoku rein, vielleicht seid ihr ja motiviert auch mal eins zu nähen!

Schaut euch auch mal das erste an!


Geschafft ein Foto hab ich jetzt doch!
So sieht das Kleid der superglücklichen Tochter aus:
Also ab zu My kids wears, Meitlisache und Kiddikram!


Tag 1: (ca. 30min)
Schnittmuster ausdrucken, zusammen kleben, entsprechende Größe ausschneiden, Abnäher auch ausschneiden, Stoffe nach Zuschneideplan ausschneiden (angegebene Stoffmenge recht völlig, mir wars sogar 10cm zuviel)
Anmerkung:beim zuschneiden der Streifen einfach mehrere Schrägstreifen schneiden und dann erst in die richtige Länge kurzen sparrt Stoff!

- beim Zuschneiden unbedingt bei Vorderteil vorde Mitte und. Besatzumbruch einzeichnen
- Besatz mit Vlieseline verstärken (habs erst spräter gemacht, da vergessen, vorher ists halt einfacher)

Tag 2: Oberteil. (1h)
- Abnäher steppen d.h die abnäher so falten, dass Linien übereinander liegen und dannm it Geradstich drüber nähen
- Rückwärtige Mittelnaht und Schulternähte

-Paspelstreifen falten,bügeln (alternativ fertige Paspel verwenden!) 
- paspelstreifen so auf Halsausschnitt stecken (ich habe lieber freihand genäht und immer wieder den Stoff richtig hingelegt), dass Bruchkante 3 mm breit im Teil liegen d.h. (Hab ich beide Male nicht richtig gemacht) man legt den Stoff so, dass wenn man näht, der Stoffknick im 3mm Teil liegt, dann die Naht und auf der anderen Seite noch die. Naht zugabe!! Achtung im Bild sieht man zwar grob wies ist, aber mehr reinlegen, dass Nahtzugabe berücksichtigt ist!

-Paspel nach oben bzw zur Seite legen, bügeln, knapp absteppen
-Seitennähte steppen, oberen Enden der Nahtzugabe annähen

Tag 3: Rockteil (45min)
- 8cm Schlitz in vordere Rockbahn, Einschnittkante gerade spreizen auf Längskante des Einfassstreifens steppen

- Einfassstreifen über die Naht klappen, bügeln

- auf 1cm falten und ca. 1cm einfalten und auf Ansatznaht nähen

- Rechte Schlitzseite (Achtung rechts beim fertigen Kleid!!!!!!!, hab ich verbockt) Einfass nach innen legen, oben festheften

- untere Schlitzende Einfass schräg absteppen

-Rockbahnen aufeinanderlegen und rechts auf rechts Seitennaht steppen

- obere Rockkante einreihen d.h. Kräuseln (Gradstich mit großer! stichlange in der Nahtzugabe nähen, Am Unterfaden ziehen und so den Stoff zusammenziehen, Falten gleichmäßig verteilen)


Tag 4: Rockteil an Oberteil annähen, säumen (45min, ohne Fehler weniger! mit ein bisschen länger ;-))
Hier wirds knackig!
- rechte Schlitzkante trifft vordere Mitte (Achtung wieder rechts beim fertigen Kleid, da ich es verher schon vermurkst hatte, hab ich hier konsequent weitergemurkst)

- links liegt die Einfasskante 1cm vor der vorderen Mitte (vor?! Das ist Interpretationssache, ich habs gleich mal falsch verstanden, deshalb auch kein Bild) einfacher ausgedrückt: Einfasskante liegt beim Besatzumbruch
- Vordere Besätze nach außen (?????) legen und auf die untere Oberteilkante steppen  -hääää, also eigentlich gehört der Besatz nach innen

- Rock festnähen
- Saumzugabe nach innen und einschlagen, 4cm breit feststeppen (juhuu,d as versteh sogar ich!!!)
- Auf die Knopflöcher hab ich keinen Bock mehr, evtl morgen!

Tag 5 (30min)
- Knopflöcher abmessen und reinnähen


Stoff: Vichy-Karo 3mm lila von Michas Stoffecke

Kommentare:

  1. Das sieht richtig süß aus, vor allem mit der Schürze dazu.

    Ein Dirndl für die Kleine steht bei mir auch schon lange auf der Wunschliste, hab mich aber bisher irgendwie nicht getraut. Wenn ich deinen Bericht so lese (und vor allem die Fehler machen Mut!), trau ich mich vielleicht doch mal ran :)

    LG, Silvana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silvana,
    Nur Mut! Mehr falsch machen als ich, kann man fast nicht und am fertigen Kleid merkt das außer mir sowieso keiner mehr! Meine Große hat soo eine große Freude dran! Und bei den Dirndlpreisen rechnet sich das sogar!
    Viel Spaß
    Anni

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare - her damit!